RTTB

Real Time Training Board

Die Umstellung der bisherigen Diplomstudiengänge auf Bachelor- und Masterabschluß hat die Ausbildung an den Universitäten und Hochschulen verändert. Der Anteil eigenständigen Lernens wurde erhöht, projektbezogene Arbeiten in die Curricula aufgenommen. Die Lehrmethoden sollten den neuen Anforderungen folgen und Angebote schaffen, die es den Studierenden ermöglichen, eigenständig und unter freier Zeiteinteilung Lehrstoff zu erarbeiten.

RTTB RTTB

Video Ball On Wheel Echtzeitsteuerung mit dem RTTB

Das RTTB bietet hierfür eine preiswerte Hard- und Software-Basis, die im Laborbetrieb oder auch als Leihgerät semesterweise für Projektarbeiten und Einzelstudien der Studierenden eingesetzt werden kann. Die Einführung von Studienbeiträgen in vielen Bundesländern schafft zusätzliche finanzielle Möglichkeiten, flexibel die neuen Gestaltungsfreiheiten für interessante und lehrreiche Bildungsangebote zu nutzen.

Auch die Ansprüche von Seiten der Studierenden und der Industrie als Kunden der Hochschulen sind gestiegen. In einem weltweiten Wettbewerb um die Ressource (Aus-) Bildung und Human Capital ist es unerlässlich, sich in der Lehre mit einem individuellen, praxisbezogenen und zeitgemäßen Lehrangebot zu positionieren.

Die moderne technische Gestaltung des RTTB verursacht neben den Anschaffungskosten keine weiteren Investitionen, z. B. für Netzteil oder Software-Lizenzen. Das Board ist über eine USB-Schnittstelle an jeden handelsüblichen Computer anschließbar.

Erweiterungen können anwenderfreundlich realisiert werden. I/O-Signale werden über Stiftleisten nach außen geführt, die Spannungspegel erlauben den Einsatz von auch in Kleinstückzahlen verfügbaren Bauelementen. Vernetzung und Datenaustausch über die industrieüblichen Schnittstellen Ethernet und CAN erweitern den Einsatzbereich.

Ein C- und ein PEARL-Compiler erlauben die Programmierung in Hochsprache, CoDeSys bietet die SPS-üblichen Sprachen der IEC 61131-3.

Der Einsatz von RTOS-UH mit integrierter Bedienoberfläche bietet die Chance, ein Echtzeitbetriebssystem mit seinen Einplanungsund Synchronisationsmöglichkeiten im konkreten Einsatz zu beobachten. industrieüblichen Schnittstellen Ethernet und CAN erweitern den Einsatzbereic

Das umfangreiche und leicht verständliche Handbuch ermöglicht den Studierenden die selbstständige Einarbeitung in Controllertechnik und Echtzeitprogrammierung. Viele praktische Beispiele mit Musterlösungen können als Grundlage für eigene Lehrkonzepte oder als Einstieg ins Selbststudium dienen.

Das RTTB erhöht den Praxisbezug des Studiums im Bereich der Echtzeitprogrammierung und unterstützt die Universitäten und Hochschulen, sich in ihrer Mittlerrolle zwischen Industrie und Studierenden innovativ, wettbewerbsfähig und attraktiv zu positionieren.

Prozessor
  • Freescale MPC561 - PowerPC 32-Bit, 56 MHz
  • 16 MByte Pseudo Static RAM (PSRAM)
  • 4 MByte Flash (Async)
Energieversorgung, wahlweise
  • über USB (ohne externe Erweiterungen)
  • Externes Netzteil (6V - 24V Gleichspannung, nicht im Lieferumfang enthalten)
Schnittstellen
  • 1x LAN 10 MBit/s, 1x USB 2.0 (Slave)
  • 2x CAN (1x Sub-D-Buchsenleiste, 1x Stiftleiste)
  • 2x TPU-Port, je 16x I/O, 1x Clock, 5 V
  • MIOS-Port, 10x Clock-, Load-Input, 5 V
    • 8x pulsweitenmodulierte Ausgänge (PWM)
    • 16x I/O, on-board 4x mit Taster, 8x mit LED
  • QADC-Port, 32x Analogeingänge, 10 Bit
  • BUS-Port, 3,3 V:
    • 16-Bit Daten-, 8-Bit Adressbus
    • 1x Chipselect, 1x Read/-Write, 3x Interrupts
    • 1x SPI (4x Chipselect)